Neuanfang

Hallo Ihr Lieben,

wie oft habt ihr im Leben schon gesagt „Ich möchte/werde einen Neuanfang wagen“… Bestimmt einige Male… Und einige Zeit später wart ihr plötzlich von Angst und Zweifel erfasst, ihr wart euch in eurer Zukunft unsicher und die Zukunft war so ungewiss wie noch nie. Als logische Konsequenz daraus folgten unterschiedliche „Ausreden“ wie: „Vielleicht soll ich es doch lieber aushalten?“, „ Was wird mit mir, wenn ich all das, was ich momentan habe, auf den Kopf stelle?“, „Habe ich genug Kraft und Mut ,einen Neuanfang zu starten?“, „Ich bleibe lieber unglücklich, dafür aber sicher“.

Neuanfang mit Yogilates-Flow

Aber ist das wirklich der einzige und wahre Grund nichts zu verändern? Oder fehlt uns auch der Mut und die Motivation unser eigenes Leben zu ändern? Zum Positiven zu ändern! Denn, wenn wir mit den Gedanken spielen, etwas in unserem Leben zu verändern, bedeutet das, dass das, was wir momentan haben, uns nicht mehr erfüllt, uns nicht mehr zufrieden und glücklich macht, der Körper und die Seele verlangen unbewusst nach Veränderungen. Und dann entscheiden wir uns oftmals für einen unglücklichen, aber doch „bequemen“ Weg – alles beim alten, dem „Sicheren“ zu lassen. Und so verlagern wir die Verantwortung von uns für unser Leben auf Ungewissheit, Unsicherheit, keine Zeit, Kinder etc.

Ich war früher genauso. Ich war unzufrieden… mit mir selbst, mit meiner Umgebung, mit so ziemlich allem, was um mich herum war und was ich mir jahrelang aufgebaut und erreicht hatte. Ich führte in jeder Hinsicht ein sicheres Leben: Zwei tolle Universitätsabschlüsse, ein sehr guter Job bei der Daimler AG, finanzielle Unabhängigkeit, ich konnte mir absolut alles leisten. Nur ich war nicht mehr glücklich! Meine von mir selbst aufgebaute Welt war mir mit der Zeit fremd geworden. Ich habe mich im Laufe der Jahre so oft anpassen müssen, um an meine Ziele zu gelangen, dass ich mich selbst verlor. Irgendwann einmal wusste ich nicht mehr, wer und was ich bin, es fühlte sich nicht mehr nach mir an. Ich habe viele Jahre mit den Gedanken spekuliert, mein Leben zu verändern und wieder ich selbst zu sein. Und all diese Zeit habe ich mich mit oben genannten „Ausreden“ getröstet. Warum was ändern, wenn meine vorhandene Welt sich zwar nicht perfekt anfühlt, dafür aber sicher ist. Das halte ich schon durch…

Und das habe ich… bis zum letzten Jahr. Es ging mir sehr schlecht, nichts mehr konnte mich zufriedenstellen und ich war nicht mehr glücklich. Und dann wurde mir klar: “So kann es nicht weiter gehen. Ich bin mir selbst gegenüber verpflichtet, mein Leben zu ändern… zu verbessern!“

Natürlich hatte ich Angst (und möglicherweise habe ich immer noch ein wenig Angst), aber ich habe es gewagt: Ich habe meinen sicheren und gut bezahlten, aber mittlerweile verhassten, Job gekündigt, um mir etwas Neues, BESSERES, aufzubauen. Ich widme mich meiner Passion – Yoga und Pilates.

Denn gerade DAS erfüllt mich heute mit Freude und ich fühle mich dabei glücklich und wohl. Dieser Zustand gibt mir die Kraft, morgens früh aufzustehen und kreativ zu sein, für meine Schüler eine tolle Unterrichtseinheit vorzubereiten, für sie jederzeit da zu sein. Ich habe mich den neuen Möglichkeiten und Perspektiven geöffnet!

Ich weiß nicht mehr, von wem das Zitat „Das Leben ist zu kurz, um einen billigen Wein zu trinken“ stammt, aber die Zeit ist wirklich ein so kostbares Gut und es gibt definitiv nicht genug davon. Ich will meine eigenen Kräfte für die „unbeliebten“ Dinge nicht mehr verschwenden. Vielmehr möchte ich sie nutzen… FÜR MICH… und für die Dinge, die MICH glücklich machen. Und gerade das gibt mir die Freiheit, über mein Leben selbst zu bestimmen. Ich habe mein Leben selbst in die Hand genommen und mich damit wieder glücklich gemacht!

Wir müssen nur uns selbst mehr Mut und Vertrauen schenken und  und uns einfach mehr zutrauen. Dann wird sicherlich ALLES klappen, was wir uns vornehmen und neu anfangen.

Ich habe mich von meiner Last befreit, jetzt seid ihr dran! Gerne unterstütze ich Euch auf Eurem Weg.

Ich wünsche euch alle Kraft der Welt. Glaubt an euch selbst, vertraut euch, LIEBT EUCH SELBST.

Namaste

Eure Julia